New Design University

Die IT von morgen ist kreativ

Kompetenz. Neuer Studiengang „Design digitaler Systeme – IoT“ an der New Design University


© BASKETMAN23

In Österreich fehlen 10.000 IT-Spezialisten. Der neue Studiengang der NDU beschäftigt sich deshalb mit dem Design von digitalen Systemen

 

Viele Unternehmen suchen händeringend nach Fachkräften. Dabei geht es nicht mehr nur um Handwerkerinnen und Handwerker – mittlerweile hat der Fachkräftemangel auch auf die IT-Branche übergegriffen: Laut Wirtschaftskammer Österreich fehlen in Österreich 10.000 hochqualifizierte IT-Kräfte. Die New Design University (NDU) in St. Pölten bietet deshalb einen neuen Studiengang an, der sich mit dem Design von digitalen Systemen beschäftigt.
Für die Gestaltung solcher digitalen Systeme brauchen die Fachkräfte technisches Verständnis, gestalterische Kompetenzen und ein wirtschaftliches Grundverständnis. Gefragt sind Fachkräfte mit einem vernetzten und interdisziplinären Denken sowie dem Blick für das große Ganze. Hier setzt das neue Bachelorstudium „Design digitaler Systeme – Internet of Things (IoT)“ der New Design University (NDU) St. Pölten an. Die NDU wird von der Wirtschaftskammer Niederösterreicḧ und dem WIFI getragen und verbindet Design, Technik und Wirtschaft.

 

Der Mensch im Mittelpunkt

Studiengangsleiter Univ.-Prof. Dr. Florian Güldenpfennig hat bereits diversen Gegenständen das „Sprechen gelehrt”: Von Spielzeugen über Webanwendungen bis hin zu digitalen Geräten im Reha-Bereich oder sanitäre Anlagen – im Zentrum stehen smarte, interaktive Produkte, die den Menschen nutzen sollen. „Die Bedürfnisse der Nutzerinnen und Nutzer werden bei der Entwicklung von neuen digitalen Systemen in den Mittelpunkt gestellt“, so Florian Güldenpfennig über einen der Schwerpunkte des Bachelorstudiums.
Wer solche digitalen Systeme entwerfen will, muss nicht nur programmieren können, sondern muss ganzheitlich denken, um Projekte interdisziplinär umsetzen zu können. „Der Studiengang richtet sich an potenzielle Studierende, die den technologischen und gesellschaftlichen Wandel aus der Perspektive des Designs aktiv und verantwortungsbewusst mitgestalten wollen – und dies an einer Spezialuniversität für Gestaltung“, erklärt Prof. Dr. Herbert Grüner, Rektor und Geschäftsführer der New Design University.

 


© KLAUS ENGELMAYER

Herbert Grüner, Rektor der New Design University: „Eine Stärke unserer Universität ist, dass wir in engem Austausch mit der Wirtschaft und den Unternehmen stehen.

 

Enger Kontakt zur Wirtschaft

Absolventinnen und Absolventen des neuen Studiengangs „Design Digitaler Systeme – IoT“ sind die Schnittstelle zwischen der Programmierung und den Anwendern. Sie verstehen die Sprache der Technik und können Anforderungen, die aus der Wirtschaft und von den Kunden kommen, punktgenau kommunizieren und das Ergebnis aus Sicht der Anwender beurteilen.
NDU-Rektor Herbert Grüner: „Eine Stärke unserer Universität ist, dass wir in engem Austausch mit der Wirtschaft und den Unternehmen stehen. Deshalb können unsere Studierenden anwendungs- und projektorientiert studieren. Sie erhalten frühzeitig Einblicke in die betrieblichen Anwendungsbereiche, was sich für die fundierte akademische Ausbildung auch als sehr fruchtbar erweist. Gleichzeitig erhalten sie aber den theoretischen Unterbau, den sie brauchen. Den Absolventinnen und Absolventen des neuen Studiengangs „Design digitaler Systeme – IoT“ stehen Karrieremöglichkeiten in allen von der Digitalisierung betroffenen Branchen zur Verfügung – sei es in der Beratung, als Entwickler mit gestalterischen Kompetenzen, oder auch – mit entsprechender Erfahrung – in verantwortungsvollen Leitungspositionen“.

 


© SEVERIN WURNIG

Die New Design University bietet Ausbildungen am Puls der Zeit und eine angenehme Studienatmosphäre.

 

Digitale Features in Produkte integrieren

Auch für DI Dr. Raimund Mitterbauer, Leiter der Technologie- und Innovationspartner in der Wirtschaftskammer NÖ, ist die Verknüpfung von Design und Technik in diesem Studiengang wichtig: „Wir betreuen vor allem innovative Unternehmen. In den letzten Jahren bemerken wir, dass immer öfter digitale Features in Produkte integriert werden. Neben der technischen Umsetzung braucht es hier auch einen kreativen Ansatz, damit die Kunden einen Nutzen haben. Mit ihrer Kombination von Technik und Design ist die NDU für diese Aufgabe bestens geeignet“.

 

Wettbewerbsfähigkeit sichern

Dass der Studiengang „Design digitaler Systeme – IoT“ am Puls der Zeit liegt, bekräftigt auch Dr. Franz Semmernegg, CEO Kapsch Businesscom AG: „Die Digitalisierung erfordert kreative und neue Ansätze im Ausbildungsangebot. Die New Design University greift diese Anforderungen auf und trägt mit ihrem neuen Studiengang „Design Digitaler Systeme – IoT” zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit unserer Unternehmen in der Zukunft bei.“

 

 

 

Fast Facts zum Studiengang:

Abschluss: Bachelor of Science (BSc)
Studiendauer: 6 Semester
Organisationsform: Vollzeitstudium
Studienumfang: 113 Semesterstunden bzw. 180 ECTS-Punkte
Studiengangsleiter: Univ.-Prof. Florian Güldenpfennig
Geplanter Start: Oktober 2021
Aufnahmetermine: 23.1., 29.5. und 28.8.2021 (Anmeldefrist: jeweils eine Woche vor dem gewünschten Aufnahmetermin)
Studienberatung und Infoline: 02742 890 2418, info@ndu.ac.at, WhatsApp: 0676 341 2764, www.ndu.ac.at

 

Entgeltliche Einschaltung

 

Zurück