Lehre am Puls der Zeit

Lehrlingsoffensive. Im Lebensmittelhandel sind Fachprofis gefragt – die passende Lehrausbildung schafft die Basis dafür

 


© MEDIART | ANDREAS UHER / LIDL ÖSTERREICH / HOFER ÖSTERREICH / CHRISTIAN DUSEK

Die heimischen Lebensmittelhändler Spar, Rewe, Lidl und Hofer starten eine Lehrlingsoffensive und bieten Lehrstellen, die interessant und zukunftsweisend sind – Karrierechancen inklusive

 

Die richtige Wahl bei der Berufsausbildung ist entscheidend für einen erfolgreichen Karriereweg. Der heimische Lebensmittelhandel bietet Ausbildungen, die einiges zu bieten haben und auch in Krisenzeiten für Stabilität sorgen.

23 Lehrberufe
Daher bietet Spar Österreich auch heuer wieder 900 Jugendlichen eine Lehrstelle mit Aussicht auf einen sicheren Arbeitsplatz. Alleine in Wien warten 170 Lehrstellen darauf, besetzt zu werden. Bei Spar, Interspar, Maximarkt und Hervis können Jugendliche aus 23 verschiedenen Lehrberufen wählen: Im Einzelhandel, der Gastronomie, in der Bäckerei oder in der IT gibt es Ausbildungsplätze. „Die Spar-Familie lebt eine Kultur der Vielfalt, des Miteinanders und der Wertschätzung. Wir freuen uns über junge engagierte Kolleginnen und Kollegen im Team, die im Berufsleben mit Spar durchstarten möchten und ein Interesse für die spannende Welt des Handels mitbringen. Die beruflichen Aussichten in unserer Branche sind jedenfalls hervorragend“, so Spar-Vorstandsvorsitzender Fritz Poppmeier.

Mit Vielfalt punkten
„Wir sind begeistert von den motivierten jungen Menschen, die jedes Jahr ihre Lehre in der Rewe Group Österreich und ihren Handelsfirmen beginnen. Daher investieren wir auch weiterhin in die persönliche und fachliche Weiterbildung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und wollen die Lehrlingsausbildung auch weiterhin ausbauen. So erhalten wir die Expertinnen und Experten, die es braucht, um die Herausforderungen, die die nächsten Jahre bringen, zu meistern“, so Marcel Haraszti, Vorstand der Rewe International AG.
Rund 2.000 Lehrlinge absolvieren aktuell ihre Lehre bei Billa, Merkur, Penny, Bipa, Adeg, AGM und den Rewe Group Zentralfirmen. Die Anzahl der Lehrstellen wurde in den vergangenen zehn Jahren fast verdoppelt, und soll trotz Ausnahmejahr und den zahlreichen Herausforderungen noch weiter steigen. Die Ausbildungsfelder umfassen dabei den Einzelhandel mit den Schwerpunkten Lebensmittelhandel, Parfümerie, Feinkostfachverkauf sowie dem zusätzlichen Schwerpunkt „Digitaler Verkauf“ über Lebensmitteltechniker oder Betriebslogistikkaufmann bis hin zu Metalltechnik, Maschinenbautechnik, Systemgastronomiefachmann, Coding – Applikationsentwicklung oder Berufskraftfahrer.

Karriere starten
Bei Hofer warten 180 neue Lehrstellen auf junge Damen und Herren, die hier den Grundstein für ihre Karriere legen möchten. In seinen mehr als 525 Filialen in ganz Österreich bietet Hofer zahlreiche Jobmöglichkeiten nahe am Wohnort. Die Jugendlichen erwartet eine vielseitige und abwechslungsreiche Ausbildung zum Verkaufsprofi. Neben der Ausbildung in der Filiale und in der Berufsschule stehen Lieferantenbesuche, coole Lehrlingsworkshops und actionreiche Team-Events am Programm. „Unsere Lehrlinge von heute sind unsere engagierten Verkaufsprofis von morgen. Zahlreiche Filialleiterinnen und Filialleiter starteten als Lehrling bei Hofer und führen nun ein Team von bis zu 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Die Hofer-Lehre ist somit der erste Schritt in eine krisen- und zukunftssichere Karriere als Fach- oder Führungskraft im Unternehmen und für uns selbstverständlich eine wichtige und wertvolle Investition in die Zukunft”, bekräftigt Horst Leitner, CEO Hofer KG. Internes Talent Management und der langfristige Aufbau von Wissen werden immer wichtiger. Die Hofer-Lehrlinge übernehmen deshalb bereits während der Ausbildung erste Führungsaufgaben.

Verantwortung zeigen
Trotz Corona-Krise erhöht auch Lidl Österreich die Anzahl der Lehrstellen – vom Einzelhandel übers Büro bis hin zur Betriebslogistik. „Auch junge Menschen trifft die Corona-Krise. Lehrstellen sind vielerorts Mangelware. Darum setzen wir hier ein Zeichen und übernehmen Verantwortung für unsere Jugend. Mit über 170 Lehrstellen bieten wir heuer fast doppelt so viele neue Stellen an“, so Alessandro Wolf, Vorsitzender der Geschäftsleitung bei Lidl Österreich. Und weiter: „Bei uns gibt’s neben einer spannenden Ausbildung auch coole Prämien und erstklassige Out- und Indoor-Events. So kommt auch der Spaß nicht zu kurz.“

Autor: Herta Scheidinger

 

Zurück