Sonderpreis zum Staatspreis "Familie & Beruf" 2020

 

Kurzbeschreibung des Projekts: Für Erfolg braucht es Raum zur Selbstverwirklichung. Deswegen setzen wir auf Familienfreundlichkeit. Wir möchten, dass sich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei uns wohlfühlen! Deswegen haben wir uns 2019 für das Audit Beruf & Familie entschieden. Unser Ziel ist es damit, Familienfreundlichkeit bei Konica Minolta zu leben und damit zu einer familienfreundlichen Unternehmens- und Führungskultur beizutragen.

Employer Branding Maßnahmen seit der Corona-Krise (Beschreiben Sie die Maßnahmen Ihres Employer Brandings zur Vereinbarkeit, die seit der Corona-Krise geschaffen wurden oder in konkreter Planung sind: Ablauf, Planung, Abwicklung, Hintergründe.)

Speziell während Corona bieten wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern folgende Maßnahmen an: Home Office und Kurzarbeit, persönliche Online-Beratung und Sonderfreistellungen. Zusätzlich bieten wir auch eine für unsere MitarbeiterInnen kostenlose und vertrauliche Beratung bzw. Coaching über die Firma CONSENTIV an.

Es gab in den ersten 3 Corona-Monaten einen täglichen Krisenstab und wöchentliche Kommunikation durch unsere Geschäftsführung an alle MitarbeiterInnen in Form eines "Corona-Newsletters". Wir führen verstärkt regelmäßige virtuelle Jour Fixes über Skype, Zoom oder Teams durch.

Home Office funktioniert ohne lange Vorbereitung erstaunlich gut. Auch freuen wir uns über die hohe Flexibilität und Solidarität unserer MitarbeiterInnen hinsichtlich der aktuellen Situation und unserer Maßnahmen, wie z.B. Home Office und Kurzarbeit. Des Weiteren gibt es von Seiten des Managements hohe Akzeptanz für Krisenmaßnahmen, sehr viel Unterstützung und Geduld für unsere Mannschaft und Führungskräfte untereinander. Es zeigt sich generell ein Mehr an "Miteinander" als in Nicht-Krisenzeiten!

Unabhängig von Corona freuen wir uns, dass wir vor Kurzem unsere ersten 11 Wickelrucksäcke mit persönlich geschriebener Glückwunschkarte, Wickelunterlage, Windeln, Trinkflasche, Schnuller und umfangreichen Informationsbroschüren an unsere frischgebackenen Mütter und Väter bei Konica Minolta geschickt haben.

Welche dieser Maßnahmen möchten Sie auch nach der Krise beibehalten?

Alle oben genannten Maßnahmen bis auf die Kurzarbeit bestehen weiterhin für unsere Mannschaft. Auch wird unsere Mannschaft zukünftig vermehrt im Home Office arbeiten und wir tragen zum Umweltschutz bei, da es anstatt von Businessflügen zu Standorten in andere Länder vermehrt Onlinekonferenzen gibt. Diese gab es allerdings auch schon vor Corona, aber in geringerer Anzahl!

Positionierung als familienfreundlicher Arbeitgeber (Warum ist Ihnen die Positionierung als familienfreundlicher Arbeitgeber im Wettbewerb um die besten Arbeitskräfte wichtig? Was sind Ihre Motive für eine diesbezügliche Positionierung und Kommunikation nach außen?)

Wir möchten, dass sich ALLE BEI UNS WOHLFÜHLEN – sowohl unsere Kolleginnen und Kollegen als auch zukünftige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter! Unser Ziel ist es, Familienfreundlichkeit bei Konica Minolta zu leben. Das gelingt uns schon in vielen Bereichen sehr gut, wir möchten aber unser Angebot stetig erweitern, wie z. B. im Bereich Karenzmanagement.

Wir sind in Österreich rund 360 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus unterschiedlichen Bereichen. So trifft nicht jeder Benefit gleichermaßen auf jede oder jeden zu. Beim Thema „Familienfreundlichkeit“ ist aber für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter etwas Positives dabei. Auch Personen ohne Familie profitieren z. B. von flexibleren Arbeitszeiten und Home Office Möglichkeiten für eine gute Work Life Balance oder unserem umfassenden Gesundheitsmanagement.

Uns liegt viel daran, dass Familienfreundlichkeit klar und transparent kommuniziert wird und unser Management ebenfalls Familienfreundlichkeit einheitlich (vor)lebt! Abgesehen davon, dass es uns sehr wichtig ist, dass wir Beruf und Familie gut unter einen Hut bringen, möchten wir uns nachweislich als familienfreundlicher Arbeitgeber nach außen positionieren. Das Ziel dahinter ist, die für uns besten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu finden und unserer Mannschaft ein Unternehmensumfeld zu bieten, in dem sie sich wohlfühlen, erfolgreich sind und sich selbst verwirklichen können. Deswegen ist „Familienfreundlichkeit“ unser ständiger Begleiter und wir finden es fein, dass es dazu das Audit Beruf & Familie gibt.

Maßnahmen zum familienfreundlichen Employer Branding (Bitte beschreiben Sie Ihre Maßnahmen/Kampagne/Aktionen zum familienfreundlichen Employer Branding. (Ablauf, Planung, Abwicklung, Hintergründe)

Für innovative Ideen braucht es Raum zur Selbstverwirklichung. Zufriedenheit und Ausgeglichenheit schaffen ebenfalls Raum für Motivation, gute Ideen und Freude im Job. Deswegen setzen wir auf Familienfreundlichkeit.

Im März 2019 haben wir uns für das Audit Beruf & Familie entschieden. Seit Jänner 2020 arbeiten wir an der Umsetzung folgender Maßnahmen:

Maßnahme 1: Eine flexible, einheitliche Arbeitszeit- und Mobile Working Regelung. Bei dieser Maßnahme steht eine klare, einheitliche und einfache Handhabung mit Arbeitszeit und Umgang mit Mobil Working im Vordergrund. Wichtig ist uns ein hoher Freiheitsgrad gepaart mit einer Entlastung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei familiären Pflichten. Seit Anfang März 2020 gibt es eine Betriebsvereinbarung zu Mobile Working.

Maßnahme 2: Sensibilisierung / Schulung der Führungskräfte, um einen einheitlichen, professionellen Umgang mit Vereinbarkeitsanliegen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu erreichen. Mit dieser Maßnahme verfolgen wir das Ziel eines einheitlichen, familienfreundlichen Umganges unserer Führungskräfte mit den Anliegen unserer MitarbeiterInnen und tragen so zu einer familienfreundlichen Führungs- und Unternehmenskultur bei. Ein offenes, klares und stressfreies Miteinander ist uns sehr wichtig.

Maßnahme 3: Laufende, regelmäßige Information zu bestehenden und neuen Angeboten und Maßnahmen. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wissen über die familienfreundlichen Maßnahmen Bescheid und werden über Neuigkeiten zum Thema transparent informiert. Dies erfolgt über das Intranet, Yammer, E-Mail Kommunikation, Mitarbeiterveranstaltungen vor Ort oder über Online-Konferenzen und über diverse Infofolder.

Maßnahme 4: Verbesserung des Karenzmanagements & ein Geschenk für werdende Mütter und Väter zur Geburt. Wir erarbeiten aktuell eine Karenz Roadmap mit Gesprächsleitfäden und umfassenden Infomaterial für unsere Führungskräfte und MitarbeiterInnen. Als „Zuckerl“ gibt es aktuell eine multifunktionale Konica Minolta Wickeltasche inklusive Wickelauflage, Windeln, Trinkflasche, Schnuller, persönlich geschriebene Glückwunschkarte und umfangreiches Infomaterial mit diversen Checklisten. Diese kann auch als Rucksack verwendet werden und bekommt jede frischgebackene Mutter oder Vater bei Konica Minolta.

Maßnahme 5: Unterstützungsangebote für Beschäftigte mit Pflegeaufgaben. Mit dieser Maßnahme möchten wir unsere MitarbeiterInnen mit Pflegeaufgaben optimal unterstützen und entlasten. Wir bieten Informationsbroschüren inkl. Kontaktstellen und eine Regelung, die die Inanspruchnahme von Pflegeurlaub zur Betreuung von älteren Angehörigen auch ohne Haushaltszugehörigkeit ermöglicht.

Maßnahme 6: Positionierung als attraktiver, familienfreundlicher Arbeitgeber nach außen Im Vordergrund steht die Steigerung der Zahl der qualifizierten Bewerbungen. Wir erarbeiten aktuell unsere Arbeitgebermarke, die natürlich auch Familienfreundlichkeit beinhaltet.

Maßnahme 7: Aufnahme von Fragen zur erlebten Vereinbarkeit in die Austrittsgespräche. Mit dieser Maßnahme verfolgen wir das Ziel Verbesserungspotenziale für Familienfreundlichkeit im Unternehmen zu erkennen und umzusetzen.

Maßnahme 8: Nachhilfe Unterstützung über bessere Konditionen für Beschäftigte. Ziel ist die finanzielle Entlastung von Eltern mit Kindern, die im schulischen Bereich Unterstützung benötigen.

Maßnahme 9: Policy für die Mitnahme von Kindern in den Betrieb. Für MitarbeiterInnen, die funktionsbedingt vermehrt im Büro arbeiten, wird es eine Policy zur Mitnahme für Kinder ins Büro geben.

Outcome durch die Positionierung als familienfreundlicher Arbeitgeber (Welchen Outcome konnten Sie bisher durch Ihre Positionierung als familienfreundlicher Arbeitgeber bemerken/bzw. welche Effekte erwarten Sie sich?)

Mit der Positionierung als familienfreundlicher Arbeitgeber erwarten wir uns auf der einen Seite die Anzahl an qualifizierten Bewerbungen zu erhöhen und die für uns besten MitarbeiterInnen zu finden. Auf der anderen Seite möchten wir, dass sich unsere Mannschaft im Unternehmen wohlfühlt. Von Familienfreundlichkeit profitieren nicht nur MitarbeiterInnen mit Familie sondern auch KollegInnen ohne Partner und/oder Kinder, da zum Beispiel Home Office bzw. Mobile Working oder ein umfassenden Gesundheitsmanagement für ALLE wünschenswert ist. In Folge reduzieren sich bei zufriedenen MitarbeiterInnen Krankenstände, das Betriebsklima wird besser. Des Weiteren wirkt sich eine familienfreundliche Führungskultur gepaart mit einer einheitlichen Handhabung von Vereinbarkeitsthemen positiv auf unsere Mannschaft und damit auf unseren Erfolg aus. Zufriedenheit und Ausgeglichenheit bei unseren MitarbeiterInnen schafft Raum für Ideen und Selbstverwirklichung. Deswegen setzen wir auf Familienfreundlichkeit!

 

Zurück          Vote!

 

Fotocredits Teaser und Einreichung:
© Christian Voglhuber, Shutterstock