Sonderpreis zum Staatspreis "Familie & Beruf" 2020

 

 

Kurzbeschreibung des Projekts: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Kinderbetreuungspflichten werden selbstverständlich (nicht nur) in der Corona-Krise unterstützt: Spontan wurde daher das 1. Raiffeisen SUMMER Kids Camp aus der Taufe gehoben und ermöglichte die kurzfristige Überbrückung einer Ferienwoche im Juli bzw. August. Die Betreuung in den Herbstferien 2020 wird durch das 1. Raiffeisen HERBST Kids Camp sichergestellt.

Employer Branding Maßnahmen seit der Corona-Krise (Beschreiben Sie die Maßnahmen Ihres Employer Brandings zur Vereinbarkeit, die seit der Corona-Krise geschaffen wurden oder in konkreter Planung sind: Ablauf, Planung, Abwicklung, Hintergründe.)

Zur Koordination und Kommunikation aller Corona-Sicherheitsmaßnahmen wurde im Unternehmen ein eigenes Team gebildet, welches sich regelmäßig austauscht und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über aktuelle Entwicklungen informiert. Eine wichtige Maßnahme war der flächendeckende Einsatz von Home Office über alle Bereiche und Abteilungen hinweg. Die Empfehlungen der Bundesregierung hinsichtlich zusätzlicher Sonderbetreuungstage im Zusammenhang mit Schließungen von Kinderbetreuungseinrichtungen wurden umgehend umgesetzt. Dabei wurde auf die Möglichkeit einer flexiblen Inanspruchnahme Wert gelegt und die Zeiterfassungs-Software entsprechend angepasst. In Zusammenarbeit mit dem LifeBalanceCenter wurden die gesundheitsfördernden Angebote adaptiert und erweitert. Folgende Maßnahmen wurden u. a. gesetzt:

  • Regelmäßige Informationsmails zur aktuellen Lage
  • Flächendeckende Home Office-Möglichkeiten
  • Informationen über die neu geschaffenen Sonderbetreuungstage
  • Regelmäßige Gesundheits-Newsletter mit verschiedenen Schwerpunkten
  • Erweiterte Erreichbarkeit unserer Betriebspsychologen
  • Digitale Beratung durch die Betriebsärztin inkl. Rezepte per E-Mail/Fax
  • Anleitungen und Videos zum Thema „Fit im Home Office“
  • Hilfreiche Links und Tipps für den Alltag für Kinder aller Altersgruppen (Beschäftigungsmöglichkeiten, Home-Schooling); ebenso für Personen mit Pflegeaufgaben
  • Online-Vorträge zu verschiedenen Themen zur besseren Bewältigung der aktuellen Situation durch unsere Betriebspsychologen, zu „Gesunde Ernährung (nicht nur) im Home Office“; für Familien: Home Schooling, Medienkonsum; Kinder in Trennungssituationen
  • Mitarbeiterumfrage, um daraus zielgerichtete weitere Maßnahmen ableiten zu können
  • MNS-Masken und Desinfektionsmittel für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Welche dieser Maßnahmen möchten Sie auch nach der Krise beibehalten?

Wie auch die Corona-Umfrage unter unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bestätigte, wurden die verschiedenen Maßnahmen des Unternehmens als sehr unterstützend und fördernd wahrgenommen. Die Umstellung auf einen intensiven Einsatz von Home Office funktionierte einwandfrei, eine große Mehrheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wünscht sich auch für die Zukunft die tageweise Möglichkeit zu Home Office. Die bereits bisher beliebten Familien- und Gesundheitsvorträge konnten auch online ohne Qualitätsverlust angeboten werden – und ermöglichten eine flexiblere Teilnahme. Die gestiegene Bedeutung der digitalen Zusammenarbeit sowohl innerhalb von Teams als auch abteilungsübergreifend wird die aktuelle Corona-Krise überdauern. Besonders in diesen herausfordernden Zeiten hat sich gezeigt, dass die traditionellen Raiffeisen-Werte – wie gelebte Solidarität und gesellschaftliche Verantwortung – auch während einer globalen Gesundheitskrise ihre Gültigkeit behalten.

Positionierung als familienfreundlicher Arbeitgeber (Warum ist Ihnen die Positionierung als familienfreundlicher Arbeitgeber im Wettbewerb um die besten Arbeitskräfte wichtig? Was sind Ihre Motive für eine diesbezügliche Positionierung und Kommunikation nach außen?)

Familienfreundlichkeit und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf haben in der Raiffeisen-Holding Niederösterreich-Wien und in der Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien eine lange Tradition. Das Grundzertifikat des staatlichen Gütezeichens „berufundfamilie“ wurde bereits 2004 bzw. 2010 erworben. Seither entwickeln beide Organisationen, die ihren Sitz am selben Standort haben und das Thema Vereinbarkeit gemeinsam umsetzen, laufend neue Angebote und Serviceleistungen.

In den letzten Jahren wurde eine Vielzahl an Maßnahmen aus den Audits für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erfolgreich in den Unternehmen implementiert. Damit konnten, entsprechend der Werte der Raiffeisen-Familie, hervorragende Rahmenbedingungen für die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben geschaffen werden.

Das LifeBalance Center bietet – in Zusammenarbeit mit Betriebsrat, Betriebsarzt und Sportunion – allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vielfältige Gesundheitsangebote und Vergünstigungen. Gemeinsam mit einem umfassenden Gesundheitsmanagement trägt es dazu bei, die Raiffeisen-Holding und Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien als attraktive Arbeitgeber zu positionieren.

Maßnahmen zum familienfreundlichen Employer Branding (Bitte beschreiben Sie Ihre Maßnahmen/Kampagne/Aktionen zum familienfreundlichen Employer Branding. (Ablauf, Planung, Abwicklung, Hintergründe)

Im Laufe der letzten Jahre wurde das Angebot zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie immer weiter ausgebaut: Es reicht von einem professionellen Karenzmanagement, das mit der Schwangerschaftsmeldung beginnt und die Eltern in Karenz u. a. mit einem halbjährlichen Karenzfrühstück begleitet, bis hin zu einem Betriebskindergarten für 1- bis 6-jährige Kinder direkt im Raiffeisenhaus, der die Rückkehr aus der Karenz erleichtert. Doch das ist nur der Anfang.

Die Rückmeldungen im Auditprozess zeigten, dass die große Anzahl der betreuungsfreien Tage eine Herausforderung für Eltern darstellt. 2017 wurde daher für 3- bis 12-jährige Kinder erstmals eine kostenlose Kinderbetreuung im Raiffeisenhaus an einem schul- und kindergartenfreien Tag organisiert. Die große Beliebtheit wurde in den Audit Workshops 2019 bestätigt und es wurde der Wunsch formuliert, dieses Angebot weiter auszubauen. Eine Umfrage im Jänner 2020 bestätigte den Bedarf für die 2020 neu eingeführten Herbstferien. Ein erfahrener Partner wurde gefunden und aufbauend auf den Rückmeldungen ein entsprechendes Programm aufgesetzt.

Im März erfolgte daher die finale Ausarbeitung für das 1. Raiffeisen Kids Camp – ein mehrtägiges Angebot für Schulkinder bis 12 Jahre in den neuen Herbstferien. Ab Mitte März führte der Lockdown in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie speziell für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Betreuungspflichten zu völlig unerwarteten Herausforderungen. Schulen und Kindergärten wurden geschlossen bzw. wurden die Eltern dazu aufgerufen, ihre Kinder möglichst zu Hause zu betreuen. Eine Mitarbeiterumfrage in diesem Zeitraum bestätigte die besonderen Sorgen und Bedürfnisse vieler Eltern im Zusammenhang mit der Kinderbetreuung, auch und besonders in Hinblick auf die nahenden Sommerferien.

Da Vereinbarkeit von Beruf und Familie für uns nicht nur ein Schlagwort, sondern die Unterstützung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein Herzensanliegen ist, wurde innerhalb kürzester Zeit das 1. Raiffeisen Summer Kids Camp organisiert. Im Sinne eines breiten Angebotes wurde sowohl im Juli als auch im August eine betreute Ferienwoche zur Verfügung gestellt. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bezahlten für dieses Angebot lediglich einen geringen Selbstbehalt – sämtliche restliche Kosten wurden von den Unternehmen Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien und Raiffeisen-Holding NÖ-Wien übernommen. Zur Erinnerung gab es für jedes Kind eine Urkunde – und auch ein Raiffeisen-Rucksack für die nächsten Ausflüge wurde übergeben.

Die Kinder freuen sich nun bereits darauf, ihre neu gewonnenen Freunde beim 1. Raiffeisen HERBST Kids Camp in den Herbstferien wiederzusehen – und die Eltern wissen ihre Kinder gut versorgt, während sie ihrer Tätigkeit nachgehen können. Das positive Feedback von Eltern und Kindern bestätigt, dass dieses sehr kurzfristig organisierte Angebot in dieser herausfordernden Zeit die Bedürfnisse unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter genau getroffen hat und als wertvolle Unterstützung erlebt wurde.

Outcome durch die Positionierung als familienfreundlicher Arbeitgeber (Welchen Outcome konnten Sie bisher durch Ihre Positionierung als familienfreundlicher Arbeitgeber bemerken/bzw. welche Effekte erwarten Sie sich?)

„Uns ist es wichtig, unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dabei zu unterstützen, Beruf und Familie in Einklang zu bringen. Wir verbessern unser familienbewusstes Personalmanagement nachhaltig, die konsequente Teilnahme am ‚Audit berufundfamilie‘ steht für unser Engagement“, so Erwin Hameseder, Obmann der Raiffeisen-Holding NÖ-Wien und Aufsichtsratsvorsitzender der Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien. „Ziel ist es, bestmögliche Bedingungen zu schaffen, die einerseits die Vereinbarkeit von Kindern und Karriere ermöglichen und andererseits allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die gleiche Chance geben, sich innerhalb des Unternehmens weiterzuentwickeln. Auch im Wettbewerb um die besten Köpfe wird es immer wichtiger, Lösungen zu finden, die den individuellen Bedürfnissen der bestehenden, aber auch der zukünftigen Mitarbeitenden, entsprechen.“

Auch in Zukunft wollen wir mit verschiedenen Angeboten und Serviceleistungen ein interessanter Arbeitgeber für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sein. Die Rückmeldungen aus dem Auditprozess „berufundfamilie“ und aus Mitarbeiterumfragen helfen uns dabei, gezielte Maßnahmen zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu entwickeln und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bedarfsgerecht zu unterstützen.

 

Zurück          Vote!

 

Fotocredits Teaser und Einreichung:
© Raiffeisen NÖ-Wien