Französisch im 19ten

Ins Les Gourmandises geht man, wenn man Hunger hat oder Gesellschaft braucht. Gastgeberin Karin Payer ist immer da – und kocht himmlisch.

Seit April 2019 hat Karin Payer ihr kleines Bistro am Sonnbergmarkt – und seither haben die Döblinger ein verlängertes Wohnzimmer im Bezirk.

Die Inhaberin erfüllte sich damit einen Lebenstraum: sattelte um von Interieur Designerin zu Wirtin und kocht im Les Gourmandises von früh bis spät.

Die Zutaten holt die leidenschaftliche Gastgeberin meist von den umliegenden Geschäften: Fisch, Fleisch, Gemüse – alles da, am Markt in der Obkirchergasse.

Morgens gibt es herrliche Frühstücksgerichte, etwa Eierspeis mit Avocado und Ziegenkäse (6 Euro) oder Porridge mit Banane und Heidelbeeren (5 Euro). Mittags zaubert die Chefin immer drei Menüs, diese Woche etwa Lavendelhuhn, Zitronenrisotto oder Boeuf Bourguignon (jeweils etwa 9 Euro, mit Suppe).

Am Abend kreiert Payer, was ihr gerade gefällt oder einfällt. Samstagfrüh schaut gern der Bezirksvorsteher vorbei, auch die EU-Ministerin kommt dazu, nach dem Marktbummel auf ein Frühschoppen (ganz ohne Bodyguard). So was gibt’s nur im guten Wien und seinen Grätzeln.

Sandra Baierl

Essen/Trinken

Hier schaut man in die Töpfe der Chefin – sie kocht herrlich stilvoll und französisch

Service

Persönlich, freundlich, liebevoll: Karins Söhne helfen mit, man ist zu Gast bei Freunden

Ambiente

Das Lokal ist klein, sitzen kann man drinnen an großen Tischen oder draußen in der Sonne

Autor: 
Sandra Baierl