Gut geliefert: Haubenniveau im Homeoffice

Das Veranda bietet jetzt auch Take Away Haubenküche. Und so kommt ein Martinigansl ins Homeoffice geflogen.

Ich bin ein Braten-Mädchen. Ab und zu jedenfalls. Mindestens einmal im Jahr brauche ich einen Schweinsbraten, einen Jägerbraten und eine Gans. Und so begab es sich, dass ich mir in diesem verrückten Jahr eine Bio-Gans ins Homeoffice liefern ließ. Bestellt bei Veranda, dem Restaurant des Hotel Sans Souci Wien. Dieses bietet seit neuestem hausgemachte Spezialitäten auf Haubenniveau und Take-Away-Basis an.

Zur Auswahl etwa: Couscous-Melanzani-Salat, Kürbiscremesuppe, Kalbsrahmgulasch mit Spätzle oder Cheesecake. Die Speisen werden im Glas gekühlt geliefert und müssen lediglich erhitzt werden. So auch meine Gans mit Rotkraut, Knödel, Maroni und Saft. Im Menü dabei: Bio-Gansl-suppe mit Bröselknödel und Trio von der Bio-Zotter-Schokolade mit Sauerkirschen. Die Gans samt Beilagen: göttlich. Das Dessert: Ein Traum für jede Schokoliebhaberin. Einzig die Suppe war etwas mild. Fazit: Top gekocht, Preise hoch, aber gerechtfertigt – und gespeist auf Haubenniveau am Schreibtisch. 

Privat

Gansl mit Knödel, Rotkraut und Saftl

Essen/Trinken: ***** (5/5)

Ausgezeichnete Wienerische und internationale Küche auf Haubenniveau

Service: ***** (5/5)

Am Telefon sehr freundlich, pünktliche Lieferung direkt an die Haustür  

Ambiente: ***** (5/5)

Die Speisen werden in schönen Gläsern geliefert – mit liebevoller Beschriftung 

Sans Souci Wien

Die Speisen werden im Glas geliefert und müssen nur noch aufgewärmt werden 

Autor: 
Claudia Weber