Hackathon2020: Die besten Lehrlingshacker

Beim WKÖ Coding Day 2020 wurden die besten Lehrlings-App-Programmierer 2020 gekürt. Das sind die Gewinner.

Der zweite WKÖ Coding Day 2020 ging am 23. Oktober als online Event über die digitale Bühne. Nichtsdestotrotz wurden auch heuer wieder die besten Programmierer unter den Lehrlingen gekürt. Darunter die vier stolzen Gewinnerteams

Die besten App-Entwickler wurden in drei Kategorien Rookies, Professionals und Experts, von der Jury ausgewählt. Zusätzlich gab es einen Publikumspreis, der live beim Event ausgewählt wurde.

Die Jury ist hochkarätig

Sie besteht aus Ulrike Domany-Funtan (fit4internet), Peter Gawin (Gründer & CTO DaVinciLab), Dejan Jovicevic (Gründer und CEO von „der brutkasten“), Melina Schneider (WKO) und Benjamin Ruschin (Gründer von WeAreDevelopers).

Eröffnet wurde die Veranstaltung von Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck, Sektionschefin Iris Rauskala (Bildungsministerium) und WKÖ-Vizepräsidentin Amelie Groß. Auch Bildungsminister Heinz Faßmann war mit einer Grußbotschaft virtuell vertreten.

Ausgetüftelte Systeme punkten bei der Jury und dem Publikum

900 Gewinner und vier stolze Siegerteams konnten mit ihren Apps die Gewinnertrophäen ergattern.

In der Kategorie Rookies konnte das Lehrlingsteam des Papier- und Verpackungsunternehmens Mondi überzeugen. Die App „Mondi Finder“ soll helfen, Motoren, Pumpen und andere Gegenstände schnell im Lager zu finden.

Den ersten Platz der Professionals landete das Raiffeisenlandesbank -Wien-Niederösterreich-Team mit ihrer „Mahlzeit“-App. Die App soll auf Basis von nur wenigen Eingaben das passende „Lunch Date“ fürs gemeinsame Mittagessen finden.

Die „Liebherr-Fahrgemeinschaft“-App holte sich den Titel als beste Experts.

Den Preis als Publikumsliebling sicherte sich im spannenden Live-Online-Voting mit 31 Prozent der Stimmen die App CO2-Ersparnisrechner des Lehrlingsteams der Wiener Linien.

Die besten Fotos des Events, die stolzen Gewinner*innen und ihre Apps

Autor: 
Diana Dauer