Karriere-Tipp der Woche: Sollen wir mal telefonieren?

Wir müssen aufeinader achten. Dieser Satz hat ein bisschen an Glanz verloren. Wir sollten ihn wieder hochleben und überlegen: Geht es allen in meinem Team so gut wie mir im Lockdown?

Na dann halt wieder Lockdown. Kennen wir schon. Man startet den Arbeitstag mit Laptop auf der Couch, nur um Kreuzschmerzen zu bekommen. Der Gedanke an selbst gemachtes Brot wird wieder dominant, nur um dann nie Realität zu werden. Man trinkt zu viel Kaffee, weil die eigene Espressomaschine ganz nah ist. Die Homeoffice-Leiden der Privilegierten eben. Lockdown bedeutet aber für viele enorme psychische und finanzielle Herausforderungen – Einsamkeit, Gehaltseinbußen, Überforderung zwischen Arbeit und Kinderbetreuung. Richten wir unseren Blick auf die Kolleginnen und Kollegen, die es aktuell schwerer haben. Auf Alleinwohnende, Alleinerziehende. Und fragen: Geht es dir gut? Sollen wir telefonieren? DIDA