"Nein danke, ich kann nicht“: Ist alkoholfreier Wein die Alternative?

Einer neuen Studie zufolge sollten Menschen unter 40 Jahren nur minimale Mengen Alkohol trinken. Aber muss man deshalb auf den Weingenuss verzichten?

KURIER: Zwei Esslöffel Wein oder ein Schnapsglas voll Bier: Diese Mengen empfehlen Forscher jungen Menschen. Ist alkoholfreier Wein die Alternative?
Fanny Marie Salomon: Es gibt immer wieder Situationen, in denen man gerne ein Gläschen Wein genießen möchte, es sich aber verbietet, weil Alkohol im Spiel ist. Das Gefühl in einer Runde mit Freundinnen zu sein und sagen zu müssen: „Nein danke, ich kann nicht“ hat immer etwas von Verzicht. Mit alkoholfreien Weinen kann man genauso mitanstoßen und vor allem mitgenießen.
Ist alkoholfreier Wein nur Traubensaft?
Alkoholfreier Wein und Traubensaft sind nicht dasselbe. Für alkoholfreien Wein muss erstmals Wein produziert werden. Erst im Anschluss an die alkoholische Gärung wird der Alkohol mit einem Vakuum-Verfahren entzogen.

 

Bier ohne Umdrehung gibt es bereits länger. Wird alkoholfreier Wein das nächste große Ding werden?
Gerade wir Frauen verzichten viel zu oft auf Genuss. Mit alkoholfreiem Wein muss man auf nichts mehr verzichten. Genuss, gute Gespräche und Beisammensein stehen im Vordergrund.
Autor: 
Angelika Gross