Schulung vor Ort: Warum ein Verlag seine Autoren in Gastrobetriebe schickt

Um Fachkräfte in der Gastronomie auszubilden, hat sich der Trauner Verlag etwas Besonderes überlegt: Autoren sollen ihr Wissen vor Ort vermitteln

Herr Trauner, Ihr Verlag bietet seit Kurzem eine Akademie für Hotel- und Gastrobetriebe. Das Besondere: Sie schicken die Fachbuchautoren in die Betriebe und bilden aus. Wie kam es zu dieser Idee?

Rudolf Trauner: Wir wollen unser Gastro-Know-how auf einzigartige und nachhaltige Art und Weise vermitteln, weshalb wir ein Drei-Säulen-Modell entwickelt haben, das aus einem Mix aus E-Learning, Printmedien und den Live-Schulungen in den Betrieben besteht.

Und wo liegen die Schwerpunkte der Ausbildung?

Uns ist es wichtig, alle Niveaustufen – vom Quereinsteiger bis hin zum Profi – abzudecken, und setzen den Fokus auf Onboarding sowie Aus- und Weiterbildungspakete für Mitarbeiter in allen Bereichen eines Gastro- und Hotelbetriebes. Das sind Service, Küche und Bar als auch Housekeeping und Frontoffice.

Wie reagiert die Branche darauf?

Die Ausbildung wird gut angenommen, so absolvierten etwa 40 Mitarbeiter des Wiener Café Central die Trauner Akademie. Daneben steht etwa auch der internationale Kreuzfahrtspezialist Viking River Cruises auf der Kundenliste. TK

Autor: 
Theresa Kopper