Spiel und Speis’ bei Grün-Weiß

Im Allianz Stadion gibt es zum Fußball noch eine andere Welt: hier treffen einander VIPs aus Wirtschaft, Sport und Politik.

Für Sportbegeisterte eröffnet das Allianz-Stadion in Hütteldorf ungeahnte Business-möglichkeiten. Die Heimstätte von Rapid, vor drei Jahren erbaut und damit nagelneu, hat auf einer Längsseite des Stadions ein VIP-Center eingerichtet. Heißt: vier Stockwerke gecaterter Bereich, pipifein, in dem Privatpersonen, Firmen und diverse VIPs bei wichtigen Spielen mit dabei sind.

Im zweiten, dritten und vierten Stock haben die Sponsor-Firmen ihre Logen. Und in den Logen ihre Gäste. Dass hier nicht nur der Sport im Mittelpunkt steht, sondern auch über Geschäfte geredet wird, versteht sich von selbst.

AllianzStadion

Feines Catering im Allianz Stadion in Hütteldorf

Das Essen war übrigens exzellent: frisch vor den Gästen zubereitet werden Almochse und Lachsfilet mit diversen Beilagen, in der Spielpause gibt es frittierte Würstel am Spieß und nach dem Match das opulente Nachspeisenbuffet. Wer hier geladen ist, bleibt nach dem Schlusspfiff durchaus noch eine Weile sitzen. Am vergangenen Mittwoch war das auch notwendig: Rapid verlor, gemeinsam trauern macht es leichter.

Essen/Trinken: 5/5. Eventcatering der besten Art: Kochstationen und Bars, an denen großzügig ausgeschenkt wird

Service: 5/5. Viel Personal, sehr gutes und freundliches Service. Top!

Ambiente: 5/5. Großartig: die Stimmung ist locker, das Stadion sehr beeindruckend

 

Testerin und Autorin:Sandra Baierl

Autor: 
Sandra Baierl